Exit

Bettina Wulff besuchte im Rahmen des Stadthelm-Projektes am letzten Donnerstag gemeinsam mit den Projektpartnern Bundesverband Kinderneurologie-Hilfe e.V., ABUS und pars pro toto das „Lebenszentrum Königsborn“ in Unna – eine Einrichtung, in der unter anderem Kinder, Jugendliche und Erwachsene behandelt werden, die mit den oft schwerwiegenden Folgen eines Schädel-Hirn-Traumas, z.B. durch einen Fahrradunfall, zu kämpfen haben.

Der Besuch gebe ihr die Gelegenheit, „einen engeren Kontakt mit den Menschen herzustellen, die täglich mit den Konsequenzen einer Schädel-Hirnverletzung zu tun haben, und zu hören, wie sie im Alltag damit umgehen“, wie Bettina Wulff betonte.

Schon Neugierig geworden?

Wir versorgen Sie gerne exklusiv immer mit den neuesten Informationen – Abonnieren Sie unseren Newsletter! Einfach Ihre E-Mailadresse eintragen und anmelden.

 Mit der Erhebung und Verwendung meiner personenbezogenen Daten (siehe Datenschutzerklärung) bin ich einverstanden. 


Close
Go top